"Lasst die Spiele beginnen!"

Team-Wettkampf


Ein Team eines jeden Clans besteht aus 6 Sportlern oder Sportlerinnen, wobei max. 5 Sportler pro Disziplin im Einsatz sind, die 6 Person ist dann Ersatzsportler. Das Tragen von Stollenschuhen ist erlaubt.

Throwing the Sheaf (Strohsackhochwurf)


Erklärung
Bei dieser Disziplin müssen drei Personen aus dem jeweils sechsköpfigen Clan einen mit Stroh gefüllter Sack mit Hilfe einer Forke über einen Querbalken in einem Gestell werfen. Dieser Querbalken wird nach einem erfolgreichen Überwurf um 50cm höher gezogen. Wenn ein Spieler zwei Versuche hintereinander nicht erfolgreich war, ist das Spiel für ihn beendet und die bis dahin erreichte Höhe wird notiert.

Spielerzahl
3 Personen

Wertung
Die Höhen aller drei Spieler werden notiert und innerhalb einer Mannschaft zu einer Gesamtpunktzahl zusammenaddiert. Die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl gewinnt diesen Wettkampf. Je nach überworfener Höhe ergibt sich eine entsprechende Punktzahl.

Piggyback-Run (Huckepacklauf)


Erklärung

Ein erster Teilnehmer muss eines seiner Clanmitglieder eine abgesteckte Strecke auf dem Rücken huckepack tragen. Dann nimmt der Getragene ein weiteres wartendes Clanmitglied auf den Rücken und rennt los. Dieser zweite Getragene trägt anschließend wiederum ein viertes Clanmitglied, das dann als letzter Träger das fünfte wartende Clanmitglied trägt. Dieses Clanmitglied hat Glück und muss niemanden tragen… der Ersatzmann bzw. die Ersatzfrau ruht sich aus!

Bei den Ladies kann abweichend zu den Gentlemans nur ein und dieselbe Person getragen werden.

Spielerzahl
5 Personen

Wertung
Die Mannschaft mit der schnellsten Zeit gewinnt diesen Wettkampf.

Caber Slalom (Baumstamm Slalom) um den Sasse Cup


Erklärung
Ein Team nimmt einen Baumstamm auf die Schulter, startet auf Kommando durch einen abgesteckten Slalomparcours. Die Zeit startet auf Kommando des Schiedsrichters und wird erst gestoppt, wenn der letzte des Teams die Start / Ziellinie überschritten hat. Verliert ein Sportler länger als 2 Sekunden den Kontakt zum Stamm, ist der Versuch ungültig. Wird ein Tor ausgelassen, muss das Team sofort zurück und an diesem Tor neu ansetzen. Interessant dabei sind besonders die Richtungswechsel. Erfordert – wenn man schnell sein möchte – viel Übung und natürlich laufstarke Athleten. Diese Disziplin erfreut besonders die Zuschauer…

Spielerzahl
5 Personen

Wertung
Die Mannschaft mit der schnellsten Zeit gewinnt diesen Wettkampf.

 

Achtung
Die Feinbrennerei Sasse hat für dieses Spiel die Patenschaft übernommen und sichert dem Siegerteam unvergessliche Momente zu.

JETZT GRAFSCHAFTER MOMENTE GENIESSEN, MIT DEM GRAFSCHAFTER KRÄUTERWACHOLDER.

Caber Toss (Baumstamm werfen)


Erklärung

Der Werfer hält den Baumstamm zunächst mit beiden Händen senkrecht vor seinem Körper. Dann nimmt er Anlauf, wobei der Stamm nicht umkippen darf, und schleudert den Stamm so von sich, dass dieser in der Luft zunächst eine 180°-Drehung vollführt. Er trifft also mit dem ursprünglich oberen Ende zuerst auf dem Boden auf. Aufgrund des Drehmoments kippt er dann weiter, so dass zum Schluss das Ende, das der Werfer in den Händen hatte, von diesem weg zeigt. Ziel des Caber Toss ist es nicht, den Stamm möglichst weit zu werfen, sondern in möglichst gerader Linie. Bleibt der Stamm schräg liegen, dann wird der Werfer mit Punktabzug bestraft, der umso höher ausfällt, je größer die Winkelabweichung ist. Kippt der Stamm nach dem Auftreffen in Richtung des Werfers zurück, dann ist der Punktabzug noch höher.

Spielerzahl
3 Personen

Wertung
Die Punkte aller drei Spieler werden notiert und innerhalb einer Mannschaft zu einer Gesamtpunktzahl zusammenaddiert. Die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl gewinnt diesen Wettkampf.

Off The Plank (Strohsackschlagen)


Erklärung
Jede Mannschaft stellt ein Clanmitglied für diesen Wettkampf ab. Auf einem Holzbalken sitzend muss dieser seine Balance unter Beweis stellen, wenn er Glück hat bleibt er oben, wenn er Pech hat schafft es der Gegner, ihn durch einen Schlag mit dem Strohsack von dem Balken herunter zu befördern. Wer den Gegner mittels Strohsack als erstes von dem Stamm befördert, hat den Durchgang gewonnen. Der Wettbewerb wird im K.O.-System durchgeführt.

Spielerzahl
1 Person

Wertung
Gespielt wird im K.O.-System. Wer das Finale gewinnt ist Sieger in diesem Wettkampf.

Stones of Manhood (Stein auf Pfosten)


Erklärung
Unterschiedlich schwere Steine müssen auf ein ca. 1,4 Meter hohes Podest gehoben werden. 3 Sportler pro Clan werden beim Stone of Manhood ihre Kräfte messen. Angefangen wird mit dem 5 Punkte Stein. Es ist nur ein Versuch pro Stein möglich. Ein Versuch endet wenn eine Hand oder beide Hände den Stein verlassen haben. Wenn der kleine Stein geschafft wurde, darf der schwere Stein versucht werden.

Spielerzahl
3 Personen

Wertung
Bei Männern:
ca. 60 kg-Stein = 5 Punkte
ca. 80 kg-Stein = 10 Punkte

Bei Frauen:
ca. 35 kg-Stein = 5 Punkte
ca. 50 kg-Stein = 10 Punkte

Pro Teammitglied maximal 10 Punkte, d.h. pro Team maximal 30 Punkte.

Tire Flip (Treckerreifen drehen)


Erklärung
Beim "Tire Flip" wird ein Treckerreifen der am Boden liegt aufgestellt und umgeworfen. Der erste Spieler dreht so den Reifen dreimal in eine Richtung, dort angekommen dreht ihn dann der zweite Spieler wieder in die andere Richtung bis schließlich der dritte und letzte Sportler das gleiche nochmals macht. Drei Sportler pro Clan mit drei Umdrehungen in eine Richtung. Gewertet wird die benötigte Zeit pro Team. Der Reifen muss komplett aufliegen, bevor er wieder bewegt wird.

Spielerzahl
3 Personen

Wertung
Die Mannschaft mit der schnellsten Zeit gewinnt diesen Wettkampf.

Tug-O-War (Tauziehen)


Erklärung
In diesem Mannschaftswettkampf treten die Clans im K.O.-System gegen einander an. Zu Beginn dürfen sich die Sportler einen sicheren Halt mit den Füßen im Boden suchen. Danach dürfen keine Löcher mit der Hacke in den Boden gebohrt werden. Stollenschuhe sind erlaubt. Ist die Zielmarke über die Mitte hinausgezogen, bzw. pfeift der Schiedsrichter das Duell ab, dann ist das Ziehen sofort einzustellen. Das Tau darf jedoch nicht ruckartig losgelassen werden. Die Mannschaft, die als letzte übrigbleibt, geht als Sieger aus dieser Disziplin hervor.

Spielerzahl
5 Person

Wertung
Gespielt wird im K.O.-System. Wer das Finale gewinnt ist Sieger in diesem Wettkampf.